Schlichtung

Unser Kerngebiet : Versicherung

Unser Ziel ist es, im Schadenfall für einen friedfertigen Umgang zu sorgen, damit die Angelegenheit in kürzester Frist erledigt werden kann. Damit Sie sich nicht mit rechtlichen Dingen auseinandersetzen müssen, treten wir als Vermittler zwischen Ihnen und Ihrer Versicherung auf. Da wir dieselbe Sprache sprechen und uns im Recht und dessen Auslegung bestens auskennen, sind wir in der Lage, zu Ihrem Vorteil zu verhandeln, so dass Sie sich voll und ganz Ihren Aktivitäten widmen können.
Kontaktieren Sie Between

Wasserschaden

Unbekannte Ursache

Nach ungefähr einem halben Tag Regen bildeten sich an der Küchendecke im Haus der Familie Morgenstern Wassertropfen. Das Dach und die Fassaden wurden geprüft, aber leider konnte die Ursache für das Wasserproblem im Haus nicht ausfindig gemacht werden.
Da die Ursache des Schadens nicht bekannt war, lehnte die Versicherung jeden Anspruch der Familie Morgenstern ab. Zudem wäre es notwendig gewesen, die Küchendecke neu zu streichen, obschon noch immer nicht klar war, woher das Wasser kam. Frau Morgenstern kontaktierte Between, um eine Lösung zu finden.

In einem ersten Schritt beauftragte Between ein Unternehmen, spezialisiert in der Gebäudetrocknung sowie in der Wasserlecksuche. Nach der Ansicht der Hauspläne und der technischen Untersuchung des Daches kam der Spezialist zum Schluss, dass das Wasser über den Auslauf der Blumentröge auf der Dachterrasse in das Dach eindrang.
Between kontaktierte die Versicherung, welche die Kosten für die Wasserlecksuche und den Neuanstrich der Küchendecke übernahm.
Nächstes Beispiel

Eindringen von Wasser

in eine Wohnung

Herr und Frau Ray kauften vor drei Jahren eine neue Eigentumswohnung. An verschiedenen Wänden in der Wohnung bildeten sich plötzlich Wasserflecken. Das Wasser beschädigte zudem den Parkettboden im Wohnzimmer. Sie hatten keine Ahnung, woher das Wasser kam.
Herr Ray rief den Makler an, der ihm die Wohnung verkauft hatte, und schilderte ihm das Problem. Dieser machte jedoch keine Anstalten, sich mit dem Problem zu befassen und verwies Herrn Ray an die Versicherung. Da die Ursache des Schadens jedoch nicht bekannt war, lehnte die Versicherung jeden Anspruch ab.

Herr Ray war verloren und wusste nicht mehr weiter. Nach eingehender Prüfung schickte Between einen eingeschriebenen Brief an den Makler, den Architekten und an das Generalunternehmen, die am Bau des Gebäudes beteiligt waren. In diesem Schreiben wurde darauf hingewiesen, dass sie gemäss Gesetz für in der Wohnung auftretende Mängel solidarisch haften und diese auf ihre Kosten beheben müssen. Das Schreiben empfahl den betroffenen Parteien, den Fall ihrer Haftpflichtversicherung zu melden.
Daraufhin wickelte Between den Schadenfall direkt mit den Haftpflichtversicherungen der verschiedenen Partien ab. Nach eingehender Suche wurde die Ursache des Problems gefunden. Ein 12 cm langer Nagel war in die Isolation des Flachdaches eingeschlagen worden. Durch diese Öffnung konnte das Wasser bis in die Wohnung von Herrn und Frau Ray eindringen. Die betroffenen Haftpflichtversicherer kamen für den Schaden vollumfänglich auf.
Nächstes Beispiel

Überschwemmung

in einem Unternehmen

Die Firma Watch International ist in der Uhrenherstellung spezialisiert und beschäftigt rund ein Dutzend Mitarbeitende.
Eines Morgens, als die Mitarbeitenden am Montagmorgen zur Arbeit kamen, standen die Räume 10 cm unter Wasser. Sie konnten nicht mehr arbeiten und der Geschäftsführer war mit der Situation überfordert. Umso mehr da er sehr beschäftigt war, weil er an eine Ausstellung nach New York reisen musste und deshalb keine technischen und administrativen Massnahmen zur Lösung des Problems ergreifen konnte. Der Abflug seines Flugzeugs war zwei Stunden später. Er kontaktierte Between.

Between war sofort vor Ort, machte Fotos und schrieb einen Bericht über die Ursache der Überschwemmung. Gleichzeitig beauftragte Between ein Unternehmen für die Trocknung der Räume von Watch International und ein anderes Unternehmen für deren Reinigung. Between nahm Kontakt mit der Wasserschadenversicherung auf, meldete den Schaden und informierte über die bereits unternommenen Schritte. Die Mitarbeitenden konnten ihre Arbeit wieder aufnehmen. Zu dieser Zeit war der Geschäftsführer immer noch in New York. Aber er hatte keine Sorgen mehr und konnte sich auf seine Kunden konzentrieren.
Nächstes Beispiel